Gemeinde Hochdorf (Druckversion)

PV-Anlagen

Durch den Photoeffekt wird Solarstrahlung aus der Umwelt in Strom umgewandelt, welcher im Haushalt genutzt werden oder in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden kann. Im Gegensatz zu anderen Möglichkeiten der Stromerzeugung, wie zum Beispiel aus Kohle und Gas, entstehen bei der Photovoltaik so keine schädlichen CO2-Emissionen, welche die Umwelt belasten. Die Umweltbilanz wird so verbessert.

PV Anlagen Hochdorf

Rathaus

Schon vor der Renovierung des Rathauses hat sich die Gemeinde Hochdorf entschieden, sich auf umweltfreundlichen, erneuerbaren Strom zu konzentrieren. Seit 2016 ist auf dem Dach des Sitzungssaales im Rathaus eine Photovoltaikanlage angebracht. Diese generiert einen Ertrag von 8.794 kWh im Jahr, wobei etwas mehr als die Hälfte selbst verbraucht wird. Der Rest wird in das Netz eingespeist. Allein durch die auf dem Rathaus angebrachte PV-Anlage können 5.268 kg an CO2-Emmissionen pro Jahr vermieden werden.

 

Breitwiesenhalle

Im Zuge der geplanten Sanierung der Breitwiesenhalle ist auch die energetische Aufwertung des Gebäudekomplexes als fester Bestandteil eingeplant. Als ein Teil dieses Umbaus ist die Errichtung einer PV-Anlage auf dem Dach der Halle vorgesehen. Über Größe und Anzahl der Module kann zum jetzigen Planungsstand noch keine Auskunft gegeben werden, ebenso nicht über die Leistung und das Einsparpotential.

 

Weitere PV-Anlagen auf kommunalen Gebäuden

In den Jahren 2005 und 2007 wurden auf den kommunalen Gebäuden Jugendhaus und Breitwiesenschule zwei Bürger-Solarstromanlagen durch die "e21 Energiegruppe e.V." errichtet.

 

Bürger-Solarstromanlage auf dem Jugendhaus

Errichtet und in Betrieb genommen im Jahr 2005 produziert diese PV-Anlage jährlich ca. 18 MWh Solarstrom. Davon werden nur ca. 3,5 MWh jährlich selbst vom Jugendhaus benötigt, der Rest wird in den Stromkreislauf eingespeist. Dieser CO2-neutral produzierte grüne Strom hat bei seiner Produktion bislang über 40t CO2 eingespart.

Bürger-Solarstromanlage auf der Breitwiesenschule

Die zweite Anlage wurde 2007 auf der Aula der Grundschule errichtet. Sie produziert jährlich ca. 7MWh Solarstrom. Auch hier wird der größte Teil des prodzierten Stroms eingespeist. Durch diese Solaranlage wurden bis heute ca. 15t CO2 eingespart.

  

Weitere Informationen zu den Bürger-Solarstromanlagen finden Sie hier.

Kontakt

Gemeinde Hochdorf
Kirchheimer Straße 53
73269 Hochdorf
07153 5006-0
07153 5006-60
info@hochdorf.de

http://www.hochdorf.de//klimaschutz/energie/photovoltaik