Rathaus News: Gemeinde Hochdorf

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Verabschiedung und Ehrung von Gemeinderatsmitgliedern

Autor: Stockburger
Artikel vom 03.07.2019

In der vergangenen Gemeinderatssitzung am 25.06.2019 wurden die scheidenden Gemeinderäte Siegfried Albrecht, Willi Heber, Andrea Holzer, Sigbert Hug, Rudolf Krämer, Guido Merkle und Markus Steinhauser verabschiedet.

Die Gemeinderäte Steinhauser, Hug und Merkle waren in der nun zu Ende gehenden Amtsperiode nachgerückt.

In dieser Zeit, so Bürgermeister Kuttler, konnte die Gemeinde vieles erreichen und auf den Weg bringen. Zu erwähnen sind hier die Sanierung des Rathauses und der Feuerwehrfahrzeughalle, die Etablierung der Flüchtlingsunterkunft, die WohnenPLUS-Anlage auf dem Breitwiesenareal, mittlerweile als Amalien-Residenz bekannt, die Eröffnung einer zweiten Kindergartengruppe im Waldkindergarten, die Reaktivierung und Erweiterung des Kinderhauses „Im Hof“ sowie einige Bebauungspläne und unzählige Straßen- und Kanalsanierungen. Auch die Plangebiete Talbachgasse, Hofäcker und Mittleres Feld, die immens wichtig für die Zukunft der Gemeinde Hochdorf sind, hatten bereits ihren Startschuss oder befinden sich in der Planung.

Im Namen der gesamten Gemeinde bedankte sich Bürgermeister Kuttler bei den scheidenden Gemeinderäten für deren großes ehrenamtliches Engagement. In der heutigen Zeit ist es keine Selbstverständlichkeit, die Freizeit – und damit nicht nur den Dienstagabend zur Sitzungszeit – sondern auch bei vielen Veranstaltungen und Fraktionssitzungen für die Gemeinschaft zu entbehren. Daher überreichte Bürgermeister Gerhard Kuttler nicht nur den ausscheidenden Mitgliedern einen Weinkarton und einen Gutschein in einer Hochdorfer Gaststätte, sondern auch deren Partnerinnen und Partnern einen Blumenstrauß, als Dank für deren Rücksichtnahme und Verständnis für die Gremienarbeit.

Neben der Verabschiedung wurde Gemeinderatsmitglied Siegfried Albrecht zudem für seine 10-jährige Mitgliedschaft im Gremium geehrt. Im Namen des Gemeindetages Baden-Württemberg übergab Bürgermeister Gerhard Kuttler ihm Nadel und Stele sowie die Ehrenurkunde, unterzeichnet von Gemeindetagspräsident Roger Kehle.

Mit seinem Eintritt in den Gemeinderat am 2009 bereicherte Siegfried Albrecht das Gremium mit seinem wertvollen Wissen und seiner Erfahrung aus seinem Berufsleben. Dies stellte er auch als Stellvertretender Bürgermeister unter Beweis.

Da auch Gemeinderats-Veteran Willi Heber sein Amt nach 39 Jahren ununterbrochener Mitgliedschaft niederlegt, würdigt Bürgermeister Kuttler auch ihn in einer Ansprache. Besonders ausgezeichnet hat Willi Heber seine Bürgernähe. Er sei ein echter Volkstribun, im besten Sinne des Wortes. So kam es auch, dass er 1980 in den Gemeinderat gewählt wurde. Nachdem sich Willi Heber im Rahmen eines Bürgerentscheides für die Bürgerinnen und Bürger Hochdorfs mit Herzblut gegen eine Landkreis-Mülldeponie in Hochdorf eingesetzt hat, ist er als Mitglied der damaligen neu formierten FUW in das Gremium gewählt worden. Seitdem war GR Heber Bestandteil des Hochdorfer Gemeinderates und in den Amtsperioden von 1989 bis 2004 auch einer der Stellvertretenden Bürgermeister. Die Liste der Bebauungspläne an denen Gemeinderat Heber mitgewirkt hat, ist nahezu ebenso lang, wie die Liste der sanierten Straßen und Kanäle. Auch beim Neubau der Breitwiesenhalle, beim Bau der Seniorenwohnanlage, dem Kindergarten am Talbach, der Friedhofserweiterung oder auch der Diskussion über den Golfplatz und die Zukunft der Hochdorfer Dorfmitte - dem Breitwiesenareal - war Willi Heber dabei. Aufgrund dieses großen Engagements, überreichte Bürgermeister Kuttler Willi Heber eine Ehrenurkunde. Mit großem Respekt und Dank verabschiedete er nach 39-Jahren Mitgliedschaft Willi Heber aus dem Hochdorfer Gemeinderat und wünschte ihm für die kommende Zeit alles Gute.

Im Anschluss daran hielten Beate Schmid, Fraktionsvorsitzende der SPD und 3. Stv. Bürgermeisterin, sowie Andrea Osthues, Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler und 2. Stv. Bürgermeisterin im Namen der Fraktionen Reden für Ihre Kollegin und Kollegen.

Auch Willi Heber dachte in seiner letzten Gemeinderatssitzung gerne an seine Anfänge zurück. Er ist stolz darauf, was der Gemeinderat in Hochdorf in all den Jahren erreichen konnte.

Neben kleinen Anekdoten aus früheren Amtszeiten, bedankte sich Gemeinderat Heber für die stets gute Zusammenarbeit. Der Abschied von der Gremienarbeit fiel Willi Heber nicht leicht – so war es in den vergangenen knapp vier Jahrzehnten doch ein großer Bestandteil in seinem Leben. Seinen Nachfolgern wünschte er vor allem ein gutes Miteinander im Gemeinderat.

Nachdem auch Sigfried Albrecht nach 10 Jahren das Gremium verlässt, richtete auch er zum Abschluss einige Worte an die Zuhörerinnen und Zuhörer.

Dabei berichtete er über seine 2-stufige Mitarbeit im Dienste der Gemeinde Hochdorf, die er für insgesamt 23 Jahre leistete – zum einen als Kämmerer, zum anderen als Gemeinderatsmitglied und Stellvertretender Bürgermeister. Er bedankte sich für das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger, welches ihm bei den Gemeinderatswahlen 2009 und 2014 entgegengebracht wurde. Weiter dankte er seinen Kolleginnen und Kollegen im Gemeinderat sowie der Verwaltung und auch er wünschte dem neuen Gemeinderat alles Gute für die nächste Amtsperiode.