Land BW & Region Stuttgart: Gemeinde Hochdorf

Land BW & Region Stuttgart: Gemeinde Hochdorf

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Corona-Verordnungen der Landesregierung

Maskenpflicht beim Einkaufen und im öffentlichen Personenverkehr

Ab Montag, dem 27. April 2020, ist das Bedecken von Mund und Nase beim Einkaufen und in öffentlichen Verkehrsmitteln in Baden-Württemberg Pflicht. Damit ist kein medizinischer Mundschutz gemeint. Ein Schal, Tuch oder eine selbst gemachte oder gekaufte Stoffmaske reicht dabei vollkommen aus.

„In diesen Zeiten ist das Tragen einer Alltagsmaske ein Symbol der Verantwortung; es zeigt, dass wir aufeinander Acht geben und alles tun, um die Folgen der Corona-Pandemie einzudämmen“, so  Ministerpräsident Winfried Kretschmann. 

Eine Video-Anleitung zum richtigen Umgang mit Masken sowie Nähanleitungen für einfache Masken und vieles mehr finden Sie auf der Website der Landesregierung.

Bitte achten Sie darauf, selbstgemachte Masken richtig zu benennen. In den vergangenen Tagen gab es Meldungen, dass Abmahnanwälte freiwillige Helferinnen und Helfer abgemahnt haben sollen, weil sie ihre Masken Mundschutz oder Mund-Nasen-Schutz genannt haben. Dies ist tatsächlich nach dem Medizinproduktegesetz nicht erlaubt. Weitere Inforamtionen auch hierzu unter www.baden-wuerttemberg.de

Soforthilfe für Gewerbetreibende der Landesregierung

Die Landesregierung hat folgende finanzielle Soforthilfen für Soloselbstständige, Unternehmen und Angehörige der Freien Berufe, die unmittelbar durch die Corona-Pandemie wirtschaftlich geschädigt sind, beschlossen.

Die Förderung erfolgt im Rahmen eines einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschusses zunächst für drei Monate in Höhe von bis zu

  • 9.000 Euro für Antragsberechtigte Soloselbstständige und Antragsberechtigte mit bis zu 5 Beschäftigen,
  • 15.000 Euro für Antragsberechtigte mit bis zu 10 Beschäftigen,
  • 30.000 Euro für Antragsberechtigte mit bis zu 50 Beschäftigen.

Antragsberechtigt sind Unternehmen im Sinne der KMU-Definition der Europäischen Union mit bis zu 50 Beschäftigten (Vollzeitäquivalente (VZÄ)), wirtschaftlich tätige Angehörige der Freien Berufe mit bis zu 50 Beschäftigten (VZÄ). Soloselbständige sind insoweit antragsberechtigt, als dass sie mit ihrer selbständigen Tätigkeit das Haupteinkommen oder zumindest ein Drittel des Nettoeinkommens eines Haushalts bestreiten. Zuständig für die Prüfung des Antrags, die Bewilligung und Auszahlung der Zuschüsse ist die L-Bank.

Hier finden Sie die Richtlinie für die Unterstützung der von der Corona-Pandemie geschädigten Soloselbstständigen, Unternehmen und Angehörigen der Freien Berufe („Soforthilfe Corona“) der Landesregierung vom 22.03.2020 sowie das Faktenblatt der L-Bank zu den Hilfsangeboten.

Soforthilfe für Gewerbetreibende der Region Stuttgart

Die Wirtschaftsförderung der Region Stuttgart bietet ebenfalls unterschiedliche Unterstützungs-Pakete für Gewerbetreibende an. Auf der Website der Wirtschaftsförderung finden Sie alle wichtigen Informationen.